Handytarife für Wenigtelefonierer im Vergleich

helloMobil Flat Tarife

Nicht immer ist eine Allnet Flat für jeden Nutzer sinnvoll. Oft sind es nur wenige Minuten oder SMS, die für einige Nutzer vollkommen ausreichend sind. Sind dann noch ein paar MB pro Monat an Datenvolumen inklusive, dann ist der Handytarif für Wenigtelefonierer schon perfekt. Daher möchten wir einen kurzen Überblick der Tarife – ganz gleich ob Prepaid oder Vertrag – am Markt verschaffen.

Welche Tarife sind für Wenignutzer ideal?

Pauschal lassen sich Nutzertypen nur schwer erfassen. Daher nehmen wir an dieser Stelle einfach 100 Minuten und 100 SMS pro Monat an. Als Grenze für die Internet Flat buchen wir 250 MB pro Monat ein. Sicher kann es hier wieder Abweichungen geben und für einige Nutzer sind z.B. die SMS uninteressant, aber genau diese Einstellungen lassen sich mit unserem Allnet Flat Tarifrechner spielend leicht anpassen.

Auf Basis des Tarifrechners buchen wir genau diese Angaben ein und erhalten preislich 2 sehr attraktive Angebote. Zum einen trumpft der Klarmobil AllNet-Starter im D-Netz zu einem Preis von 6,95 Euro pro Monat auf. Dieser Tarif besticht vor allem durch die Nutzung des D2-Netzes und bietet sogar noch mehr Leistung, als durch den Tarifrechner gewünscht. Für Telefonie und SMS erhält man die gewünschten 100 Einheiten, bei der Internet Flat dagegen sind es sogar 400 MB.

hellomobil all-in 300 plus Empfehlung WenigtelefoniererFür den gleichen Preis, jedoch ohne Vertragslaufzeit erhält man den Tarif helloMobil All-in 300 plus. Dieser wird im o2-Netz realisiert und enthält ebenfalls 100 Einheiten für Telefonie und SMS. Als Datenvolumen stehen 300 MB zur Verfügung. An dieser Stelle kann man darüber streiten welcher Tarif hier preislich und in Bezug auf die Leistung die Nase vorn hat. Da man mit der All-in 300 plus von helloMobil deutlich mehr Flexibilität besitzt und den Tarif immer zum Monatsende kündigen kann, möchten wir an dieser Stelle mit dem helloMobil All-in 300 plus unseren Tarif-Tipp für Wenignutzer aussprechen.

Prepaid als Alternative

Möchte man ganz auf einen Vertrag verzichten und nur auf Prepaid setzen, dann ist monatlich ein etwas höherer Betrag fällig. Preislich erhält man mit otelo, bildmobil und Vodafone trotzdem Handytarife, die für weniger als 10 Euro pro Monat zu haben sind.

Betrachtet man lediglich den Preis und behält weiterhin die Nutzungsangaben bei, dann führt otelo mit dem Smartphone 300 das Feld an. Für 8,99 Euro pro Monat erhält man jeweils 300 Einheiten für Telefonie, SMS und Internet. Gleiche Konditionen, jedoch 1 Euro teurer ist das Angebot von Bildmobil mit dem „Alles drin Tarif“. Für 9,99 Euro pro Monat bietet Vodafone mit dem CallYa Smartphone Special einen Tarif an, der eher ein Smartphone Tarif ist. Dieser bietet 200 Einheiten für jeweils Telefonie und SMS und beinhaltet gleichzeitig 500 MB Datenvolumen.

Fazit

Aus unserer Sicht sind die 3 Prepaidtarife für Wenigtelefonierer durchaus sehr gute Alternativen zu den Tarifen von Klarmobil und hellomobil, auch wenn sie etwas teurer sind. Achtet man gezielt auf den Preis, dann ist das Angebot von hellomobil unter der Berücksichtigung der fehlenden Vertragslaufzeit jedoch ein sehr gutes Angebot für Wenigtelefonierer und erhält damit unsere Empfehlung.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.