HD Voice: Bessere Sprachqualität jetzt auch bei E-Plus

HD Voice: Bessere Sprachqualität jetzt auch bei E-Plus

Ab Sofort können auch Mobilfunkkunden, die im Netz von E-Plus telefonieren, vom neuen Standard HD Voice profitieren. Dank HD Voice steigt die Sprachqualität beim Telefonieren deutlich: der Gesprächspartner ist auch bei lauten Hintergrundgeräuschen besser zu verstehen und seine Stimme klingt hörbar realer. Bisher ist HD Voice bereits in den Netzen der Telekom und von Vodafone verfügbar.

Vorteile HD Voice

Wer mit HD Voice telefoniert, kann sich über eine viel bessere Klangqualität freuen, als das bei der herkömmlichen Technik der Fall ist. So kann man sich über sein Handy mit einem Gesprächspartner unterhalten fast so, als wäre dieser im selben Raum und stände direkt daneben. Das gesamte Telefongespräch wird dadurch natürlicher. Ein weiterer Effekt bewirkt, dass störende Geräusche im Hintergrund überwiegend herausgefiltert werden. Die Stimme des Gesprächspartners hebt sich also besser von Hintergrundgeräuschen ab und ist damit in einer lauten Umgebung viel besser zu verstehen.

Möglich macht das ein erhöhter Frequenzbereich, der bei HD Voice fast doppelt so groß ist wie bei normalen Telefonaten. Dadurch wird auch ein größeres Frequenzspektrum der menschlichen Stimme übertragen – die Folge: man ist am Telefon besser zu verstehen. Damit wird nicht nur das Telefonieren in einer lauten Umgebung wie zum Beispiel auf Bahnhöfen einfacher. Auch beim Telefonieren über eine Freisprecheinrichtung oder bei Telefonkonferenzen wird die Verständigung einfacher. Menschen, die ein eingeschränktes Hörvermögen besitzen, werden sich ebenfalls über die neue Technik freuen.

Voraussetzungen

Um HD Voice tatsächlich nutzen zu können, müssen allerdings ein paar Voraussetzungen erfüllt sein. So müssen die Smartphones beider Gesprächspartner das Telefonieren mit HD Voice unterstützen. Telefoniert einer der Teilnehmer also mit einem älteren Modell, das die Technik nicht unterstützt, bleibt alles beim Alten. Außerdem müssen sich beide Gesprächsteilnehmer innerhalb eines UMTS-Netzes befinden, das mit HD Voice aufgerüstet wurde.

Neben E-Plus haben zuvor bereits die Telekom und Vodafone ihre UMTS-Netze flächendeckend mit dem neuen Standard ausgestattet. Allerdings wird HD Voice nicht in die klassischen GSM-Netze implementiert, über die Nutzer ohne UMTS-Empfang normal telefonieren. Wer also nicht in Reichweite eines entsprechenden UMTS-Netzes ist, bzw. wo das UMTS-Netz zu schwach oder überlastet ist, der telefoniert ebenfalls ohne HD Voice.

Fazit

HD Voice bietet eine deutlich verbesserte Sprachqualität. Wer mit seinem Handy oft im Freien  bzw. in einer lauten Umgebung telefoniert, wird sich über die neue Technik besonders freuen. Zumal die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und E-Plus ihren Kunden HD Voice ohne einen Aufpreis zur Verfügung stellen. Allerdings müssen beide Gesprächspartner ein Handy nutzen, dass diesen Standard auch unterstützt, und sie müssen beide im entsprechenden UMTS-Netz telefonieren.

Es können also bisher noch längst nicht alle Mobilfunkkunden HD Voice auch tatsächlich nutzen. In Zukunft sollte sich die Technik allerdings immer stärker verbreiten, denn immer mehr Smartphones unterstützen HD Voice. Und auch die UMTS-Netze wurden in den letzten Jahren stark ausgebaut. Bleibt nur noch abzuwarten, wann der vierte Netzbetreiber o2 seinen Kunden in Deutschland den neuen Standard bereit stellt.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. HD Voice ist einfach Klasse, mehr kann man nicht sagen. Mein iPhone 5 hat im Tcom-Netz eine super Sprachqualität. Nur leider liefern kaum Händler eine Info z.B. anhand eines normalen Datenblattes mit „AMR-WB“ oder einfach HD Voice Fähig. HD Voice nutzt UMTS (3G), aber weiß jemand, ob da das Datenvolumen genutzt wird? Ich werde einfach mal meinen Datenvolumensatz vor und nach einem Gespräch beobachten.

    LG Tom

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.