IPTV Anbieter im Vergleich – So günstig geht IPTV!

Wir möchten Ihnen hier einen IPTV Anbieter Vergleich anbieten, welcher die genauen Details der aktuell verfügbaren IPTV Anbieter aufzeigt. Sichern Sie sich noch heute Ihr Fernsehen aus dem Internet und profitieren von den zahlreichen Kanälen, der Top-Qualität und dem üppigen Funktionsumfang.

Obwohl es auch immer beliebter wird, ist IPTV in Deutschland immer noch ein Underdog. Lediglich wenige Angebote konkurrieren um den Mark: Vorreiter sind Telekom Entertain und Vodafone TV. Dabei bieten beide Angebote nicht nur mehr TV-Sender an, als man mit seinem durchschnittlichen Kabelanschluss erhalten würde, sondern es gibt auch noch zahlreiche Zusatzfunktionen, die den Fernsehkomfort verbessern. Darum geben wir an dieser Stelle einen kleinen Überblick über die Vorteile, die man mit IPTV hat.

Das steckt wirklich drin

Ein einfacher Vorteil liegt auf der Hand: Man hat nur noch einen Anbieter! Man muss sich nicht mehr mit einem Kabelanbieter, einem Handyanbieter und einem Internetanbieter herumgeschlagen, wenn der der Internetanbieter auch gleichzeitig der Kabel TV Anbieter ist. Im immer komplexer werdenden Alltag ist es dann beruhigend, dass man sich wenigstens beim Fernsehen nicht noch mit verschiedensten Angeboten und Versprechungen auseinander setzten muss. Der Internetprovider des eigenes Vertrauens wird dann auch zum Anbieter fürs IPTV. Darüber hinaus gibt es oft auch Vergünstigungen und Sparpakete, wenn man bei der Telekom oder bei Vodafone auch gleich Beides – Internet und Fernsehen – auf einmal bestellt.

Schöne Aussicht mit HD Sendern

Mit der Verbesserung und dem Ausbau der Internetkapazitäten hat sich auch die Bildqualität verbessert. War früher nach die große Trumpfkarte des klassischen Kabelschlusses, dass er gegenüber den alternativen Empfangsmethoden wie Satellit oder DVB-T ein klareres Bild liefert, so ist in Zeiten von HD-Filmen und 3D-Kinos das Internet die bessere Wahl. Viele Testberichte bestätigen, dass auch ohne die HD-Sender das Bild von IPTV mit am klarsten ist.

Und dabei fällt schon das nächste Stichwort: Die Auswahl. Egal bei welchem Anbieter man ist, man kann bereits in der Basis-Version des Anschluss über 70 verschiedene Fernsehsender empfangen, und ist dabei nicht nur auf Deutschland beschränkt. Fans von weltweitem Fernsehen werden sich freuen, mit ihrem einfachen Fernseher jetzt auch Nachrichten und Sendungen aus aller Welt sehen zu können. Ohne den Schnee vom Satellitenbild.

Vielfalt durch mehr Leistung

Und wem die Vielfalt an Gratissendern nicht ausreicht, der kann sich einfach noch mehr Kanäle dazu kaufen. Da die Set-Top-Box bereits für das normale Fernsehen installiert ist reichen oft entweder wenige Klicks im Internet oder einige Befehle mit der Fernbedienung um sich aus der oft reichlichen Auswahl an Pay-TV Kanälen zu bedienen. Die Sportschau der ARD reicht ihnen nicht? Dann buchen sie zu ihrem Telekom Entertain-Paket einfach noch das Sport-Paket dazu. Sie wollen die neuste Folge ihrer Lieblingsserie sofort sehen? Dann buchen sie zu ihrem Vodafone TV einfach das Lounge-Paket dazu, und schon haben sie 10 neue Sender mit reichlich TV-Serien!

Und falls ihnen das immer noch nicht genug ist, dann bieten die beiden deutschen IPTV Anbieter außerdem noch eine umfangreiche Videothek an On-Demand-Titeln an. Damit können sie für wenig Geld zu jeder Zeit den Film schauen, auf den sie Lust haben, ohne am Abend noch zur Videothek laufen zu müssen, oder sich am nächsten Tag um die Rückgabe zu kümmern. Und günstiger als ausleihen sind die meisten der Video-On-Demand Filme.

Das hinzu buchen oder abbestellen von Zusatzfunktionen ist mit IPTV so einfach wie noch nie. Mit IPTV haben sie einen Schritt mehr in die Richtung getan, ihr eigener Programmchef zu werden. Sehen sie was sie wollen, wann sie wollen.

Diese Funktionen stehen zur Verfügung

Das wahrscheinlich beliebteste Feature von IPTV ist der so genannte Timeshift. Damit können sie eine Sendung von ihrer Set-Top-Box aufnehmen lassen um sie dann später anzugucken, ähnlich wie bei einem Videorekorder. Nur dass sie keine Videokassetten kaufen müssen, und sie umständlich programmieren und überspielen müssen. Sie wählen einfach das Programm aus, und ihr IPTV-Receiver nimmt die Sendung ganz von alleine auf, ohne das sie zu Hause sind.

Das können sie sogar so nutzen, dass sie einfach, während sie eine Sendung live sehen, auf die Pause-Taste drücken können um auch die Übertragung zu pausieren. Kein nerviges „Warten“ auf die Werbung mehr, machen sie Pause, wann sie wollen. Ihre Set-Top-Box nimmt die Sendung weiter auf, und sie können ganz einfach weiter gucken, wenn sie wieder vor dem Fernseher sind.

Bei der Telekom haben sie darüber hinaus auch die Möglichkeit von unterwegs aus die Aufnahme zu programmieren. Da sowohl das Fernsehen, als auch die Aufnahme über das Internet funktioniert, können sie von unterwegs mit ihrem Laptop oder dem Handy über das Internet ihrem Fernseher zu Hause sagen, dass er bitte ein Programm aufnehmen soll. Falls sie es also mal vergessen haben, zu programmieren, oder aber länger brauchen – und sei es nur weil sie im Stau stehen – mit IPTV verpassen sie nichts mehr!

Gibt es Nachteile?

Der größte Nachteil von IPTV ist eigentlich, dass man vom Internet abhängig ist: Man braucht auf jeden Fall eine standhafte und schnelle Internetverbindung um ordentlich fernsehen zu können. Auch wenn das in den meisten Gebieten heutzutage kein Problem mehr ist, kann es gerade in den Vororten von Großen Städten oder in ländlichen Gebieten oft noch Probleme mit der Leistungsfähigkeit der Internetverbindung geben.

Denn gerade dann, wenn man einen HD-Sender guckt, wird man eine gute Verbindung brauchen. Wenn diese fehlt, kann man dann schon Einschränkungen dabei merken, wenn man beim HD-Film gucken nebenbei auch noch surfen will – jedoch in den meisten Fällen auch nur dann, wenn man sich dazu im Internet Videos anschaut.

Als weiter Nachteil kann die Set-Top-Box aufgefasst werden, ohne die IPTV gar nicht funktioniert. Denn immerhin sind mit diesem Gerät auch mehr Kosten verbunden, und ein weiteres Gerät ist auch eine weitere Möglichkeit für Fehlfunktionen, wo beim Fernseher nur ein Kabel kaputt gehen kann. Doch auch das sind eher mögliche Nachteile, als echte Nachteile von IPTV.

Zusammenfassung

Die Nachteile von IPTV sind verhältnismäßig gering, und je nach Haushalt auch gar nicht gegeben. Die Vorteile kommen jedoch jedem zu Gute! Wer also regelmäßig und gerne Fernsehen guckt, der sollte ernsthaft überlegen zu einem IPTV-Anbieter zu wechseln, denn das Plus an Komfort und Leistung, an Qualität und Vielfalt ist wirklich zu spüren. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Technik fast noch in den Kinderschuhen steckt, und trotzdem eigentlich alle gängigen Empfangsmöglichkeiten in die Tasche steckt, so lohnt sich ein früher Umstieg. Denn wenn sowohl das Internet, als auch IPTV weiter ausgebaut wird, dann können sie schon heute das Fernsehen der Zukunft genießen.

Das könnte Sie noch interessieren: