Readly – Test und Erfahrung mit der Magazin Flatrate

Eine Zeitschriften Flatrate für 9,99 Euro – das verspricht Readly und ermöglicht zum Testzeitpunkt den Zugang zu 1859 verschiedenen Zeitschriften. Grund genug, um sich das Angebot einmal genauer anzuschauen und zu testen, was man von der Magazin Flatrate erwarten kann.

Der erste Eindruck von Readly

Der erste Eindruck vermittelt eine klare Website, die mit den Kernfunktionen wirbt. Unter https://de.readly.com findet man auf der Startseite die wesentlichen Eckpunkte der Magazin Flatrate. Für 9,99 Euro im Monat erhält man den Zugang zu der App. Gleichzeitig haben bis zu 5 Geräte einen Zugang und können in der App separat verwaltet werden. Wie das genau funktioniert, zeigt in einigen Ansätzen das folgende Video von Readly, jedoch gehen wir auf diese Funktion später noch einmal genauer ein.

Anmeldung bei Readly

Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Seite von Readly und ist in 2 verschiedenen Varianten möglich. Entweder man entschließt sich für 2 Monate zum Preis von einem Monat oder man nutzt die App 2 Wochen kostenlos und zahlt im Anschluss den regulären Preis von 9,99 Euro pro Monat. Ganz gleich welche Variante – bei beiden Möglichkeiten besteht jederzeit die Möglichkeit der Kündigung zum Monatsende.

Readly Anmeldung

Eine dritte Möglichkeit findet man jedoch auf der Seite von Mobilcom Debitel. Als Partner von Readly besteht hier die Möglichkeit, die Magazin Flatrate regulär für 9,99 Euro mtl. zu erhalten. Alternativ kann man sich aber auch für eine Variante für 8,99 Euro mtl. für 24 Monate entschließen.

Diese Möglichkeit gibt es nur auf der Seite von Mobilcom Debitel und ergibt über die Laufzeit von 24 Monate einen rechnerischen Vorteil von 24 Euro bzw. einen Vorteil von über 2 Freimonaten.

Im direkten Vergleich und über eine längere Laufzeit ist damit eine erhebliche Ersparnis mit Mobilcom Debitel möglich. Folgende Übersicht zeigt die Eckdaten im Überblick.

Readly direkt
9,99 € mtl.
Abo über Readly
9,99 € pro Monat
jederzeit kündbar
Jetzt anmelden

Die Readly App im Funktionstest

Nach erfolgter Erstellung des Accounts ist die Installation der App notwendig. Hierfür werden Android, Apple iOS, Windows 10, Windows Phone und Kindle Fire unterstützt. Am Beispiel von einem iPad wollen wir euch zeigen, wie sich die App benutzen lässt und welche Funktionen sie bietet.

Nach erfolgter Installation wird man einmalig dazu aufgefordert, die Benutzerdaten einzugeben, die man bei der Registrierung bei Readly angegeben hat.

Im Anschluss erfolgt die bereits angesprochene Eingabe eines Nutzers. Der große Vorteil von Readly ist, dass es nicht nur einen Account gibt, sondern man bis zu 5 Profile anlegen kann. Es ist damit möglich, verschiedene Familienmitglieder einzubinden und sogar den Zugriff von verschiedenen Geräten aus zu haben.

Lesen könnte z.B. der Papa auf dem iPad mini, während die Mama lieber auf einem normalen iPad Zugang zu Readly besitzt. Die Kinder könnten zusätzlich dazu den Zugang von Ihren Android Smartphones bekommen. Im Anschluss legt man auf jedem Gerät das Profil fest mit dem man lesen möchte und kann sich im Anschluss die eigenen Favoriten bestimmen.

Um den gesamten Vorgang noch einmal deutlich zu machen, zeigen die folgenden Bilder die Handhabung in der Readly App.

Readly Hauptmenü

Tippt man einmal auf den eigenen Namen, öffnet sich die Menüleiste auf der linken Seite. An dieser Stelle hat man Zugang zu den wichtigen Eckpunkten von Readly. Die zuvor beschriebene Funktion der mehrfachen Nutzer ist in dem oberen Bild dargestellt. Folgendes Bild zeigt, wie man einen neuen Nutzer anlegt.

Readly Nutzer anlegen

Um das Profil weiter zu vervollständigen, kann man im Anschluss Favoriten festlegen. Hierdurch erfährt Readly, welche Zeitschriften gerne gelesen werden und gibt Tipps, welche Zeitschriften eventuell noch interessant sind. Wie das genau aussieht, zeigt folgendes Bild.

Readly Favoriten

Diesen Schritt kann man jedoch auch überspringen und noch später Favoriten festlegen bzw. sogar ganz darauf verzichten. Wirklich empfehlenswert ist das jedoch nicht, denn diese Funktion erlaubt es Readly bei dem Erscheinen einer neuen Ausgabe, dem Nutzer eine Push-Nachricht auf den Bildschirm zu schicken. Somit weiß man stets, wann eine neue Ausgabe verfügbar ist.

Das ist ein entscheidender Vorteil gegenüber normalen Zeitschriften, denn die „Zustellung“ erfolgt schneller als im normalen Handel. Der Zugriff auf die digitale Variante ist damit schneller gewährleistet.

Hat man sich einmal für Favoriten entschieden, dann sieht die Übersicht an Empfehlungen wie folgt aus.

Readly Empfehlungen

Durch einfaches Tippen gelangt man in die entsprechende Ausgabe der favorisierten Zeitschrift. Nun steht dem entspannten Lesen nichts mehr im Weg.

Um den Komfort weiter zu erhöhen, stehen auch an diesem Punkt weitere Funktionen zur Verfügung. Mit einem „Tipp“ auf die Zeitschrift, öffnet sich ein Menü und erlaubt es mit einem Schieberegler schnell durch die Zeitschrift zu blättern. Gleichzeitig kann man auch nach bestimmten Wörtern suchen oder zu bestimmten Seiten ein Lesezeichen hinzufügen.

Die Lesezeichen verwaltet man aus dem Accountmenü heraus und kann so auch zeitschriftenübergreifend an bestimmte Stellen springen. Die beschriebenen Optionen in einer Zeitschrift zeigt folgender Screenshot.

Readly Zeitschrift Vorschau

Welche Funktionen stehen noch zur Verfügung?

Der Vorteil von Readly besteht nicht nur in der regelmäßigen Versorgung mit der Lieblingszeitschrift. Der Vorteil ist die Archivierung teilweise über viele Jahre hinweg. Man kann also auch in ältere Zeitschriften springen und dort wieder nach bestimmten Dingen suchen, die man bereits einmal gelesen hat. Folgender Screenshot zeigt, wie das Archiv für eine Zeitschrift aufgebaut ist.

Readly Zeitschriften Archiv

Damit werden nicht nur über 1800 Zeitschriften angeboten, sondern auch für jede Zeitschrift eine große Menge an unterschiedlichen Ausgaben vorgehalten. Lästiges Archivieren von alten Zeitschriften gehört damit endgültig der Vergangenheit an und schont im gleichen Atemzug durch den Wegfall von Altpapier sogar noch die Umwelt.

Auch der Download von Zeitschriften ist möglich. Besteht z.B. eine schlechte Internetverbindung oder man weiß, dass man in Zukunft keine Verbindung haben wird, kann man sich Zeitschriften im Vorfeld auf das eigene Gerät laden und diese sogar offline konsumieren.

Fazit

Readly hat uns im Test sehr gefallen und konnte durch schnelle und einfache Bedienung punkten. Besonders gefallen haben uns die Benutzerverwaltung und die geräteübergreifende Verwendung. Damit ist es möglich, die komplette Familie mit den Lieblingszeitschriften zu versorgen und die Kosten im Vergleich zu einer normalen Zeitschrift gering zu halten.

Den Zugang erhält man über Readly.de und kann dort durch eine kostenlose Testphase den Dienst in Ruhe testen. Plant man dagegen eine längere Nutzung der App, dann sollte man das Angebot von Mobilcom Debitel als Partner von Readly nutzen und sichert sich damit einen Preisvorteil, der einer Nutzung von über 2 Monaten entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.