Test: DVB T2 Stick – Freenet TV für unterwegs

Freenet TV

Bereits in unserem DVB T2 Erfahrungsbericht haben wir über unsere Erfahrungen mit Freenet TV berichtet. Dabei ging es in diesem Aufbau um einen Anschluss von einem DVB T2 Receiver an einen Fernseher. Um die Flexibilität von Freenet TV aufzuzeigen, möchten wir in diesem Beitrag auf eine weitere Möglichkeit des Empfangs eingehen und stellen daher heute den DVB T2 Stick von Freenet TV vor.

Lieferumfang vom USB TV Stick

Im ersten Moment erscheint die Verpackung recht unscheinbar, aber in dem kleinen Karton befindet sich neben dem DVB T2 USB Stick die passende Antenne inkl. 2 Halter für den idealen Platz zum Empfang. Das Kabel der Antenne besitzt eine Länge von ca. 1,5 m und kann damit sehr flexibel mit dem Saugfuß positioniert werden.

Freenet TV USB Stick     Freenet TV USB Stick Antenne

Alternativ kann man mit dem passenden Monitor-Clip die Antenne auch am Laptop befestigen. Weiterhin befinden sich im Lieferumfang noch eine Kurzanleitung und die Kundenkarte von Freenet TV.

Folgende Bilder zeigen noch einmal den Freenet TV Stick mit dem USB und dem Antennen-Anschluss

So richtet man den USB Stick ein

Für die erste Inbetriebnahme muss der USB Stick mit der beliegenden Antenne verbunden werden. Im Anschluss steckt man den USB Stick in den entsprechenden USB-Steckplatz am Laptop. Die Nutzung von Freenet TV ist unter Windows und MAC möglich.

Im nächsten Schritt ist die Installation der Freenet TV Software nötig. Diese erhält man unter freenet.tv/software. Nach erfolgreicher Installation ist eine Registrierung als Neukunde notwendig. Dieser Schritt geht jedoch leicht von der Hand und ist durch die Angabe der E-Mail Adresse und der Vergabe eines Passwortes bereits abgeschlossen. Nun ist ein kostenloser Monat DVB T2 von Freenet freigeschalten.

Im Anschluss gelangt man in den Kundenbereich von Freenet TV und kann dort weitere Einstellungen vornehmen. Möglich ist z.B. nach Ablauf des kostenlosen Monats, Freenet TV für 5,75 Euro mtl. weiter zu nutzen oder aber man löst eine Guthabenkarte ein und nutzt Freenet TV damit ein komplettes Jahr.

Mit den persönlichen Daten meldet man sich bei der Software von Freenet TV an und kann nun das neue DVB T2 HD unbeschwert nutzen.

DVB T2 Stick in der Praxis

Nach erfolgter Anmeldung wird man zu einem Sendersuchlauf aufgefordert. Achten Sie dabei auf eine gute Position der Antenne, um eine möglichst hohe Anzahl an Sendern in bester Qualität zu erhalten.Der Sendersuchlauf nimmt 1 – 2 Minuten in Anspruch und im Anschluss beginnt auch sofort die Wiedergabe.

Das Menü haben wir in folgendem Bild dargestellt. Es ist sehr aufgeräumt und beschränkt die Funktionen auf die wesentlichen Punkte und lässt keine Fragen offen.

Freenet TV Menue

Weiterhin gibt es den Programmführer, über welchen man schnell das gewünschte Programm anwählen kann. Entweder man wählt den Sender mit dem Curser der Maus aus oder man kann im laufen Programm auch über die Nutzung der Pfeiltasten das Programm ändern.

Freenet TV Programmfuehrer

Die Handhabung gefällt uns insgesamt sehr gut und lässt keine Wünsche offen. Beste Qualität in HD und eine Programmauswahl von 38 Sendern in unserem Test halten das Versprechen von Freenet TV mit der Angabe der Senderzahl.

Wichtig ist noch einmal zu erwähnen, dass bei der Nutzung des USB Sticks kein Datenvolumen verbraucht wird. Man kann also unbeschwert DVB T2 in HD schauen und muss sich keine Sorgen über den Verbrauch von Datenvolumen machen.

Fazit

Bei der Nutzung des Freenet TV USB Sticks sind uns keine Probleme oder Mängel aufgefallen. Ein Update des Sticks bei der Einrichtung lässt auch darauf schließen, dass aktuell mit Hochdruck dafür gesorgt wird, dass die Bereitstellung reibungslos funktioniert.

Der in unserem Test genutzt USB Stick von Freenet TV ist im Online-Shop für 59,99 Euro erhältlich und besitzt gleichzeitig noch einen kostenlosen Monat zur Nutzung von Freenet TV. Wichtig ist jedoch noch einmal zu erwähnen, dass die öffentlich/rechtlichen Sender generell kostenfrei empfangen werden können. Für den Empfang dieser Sender muss keine monatliche Gebühr gezahlt werden. Möchte man jedoch zusätzliche Sender über Freenet TV nutzen, dann ist eine monatliche Gebühr von 5,75 Euro fällig. Die Senderzahl wird aktuell regelmäßig erweitert und ändert sich damit fortlaufend. Eine aktuelle Senderliste finden Sie auf der Seite von Freenet TV.

Wenn Sie also eine flexible Möglichkeit suchen, um unterwegs auf dem Laptop DVB T2 in HD zu empfangen, dann ist das die ideale Variante zu einem überschaubaren Preis.

Freenet TV USB Stick bestellen

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.