Wie kann ich meinen LTE Empfang verbessern?

Speedport Hybrid Anschluesse

In diesem Artikel möchte ich mich mit der Thematik des LTE Empfangs beschäftigen. Im Vergleich zu einem konventionellen DSL Anschluss ist man bei einem LTE Tarif im Heimgebrauch auf eine gute Position des Routers und daher eine gute Platzierung im Haus oder der Wohnung angewiesen. Bei einem normalen DSL Anschluss spielt die Platzierung des Routers keine wichtig Rolle. Das DSL Singnal wird mit dem Router verbunden und schon liegt volle Geschwindigkeit an. Lediglich für einen guten WLAN Empfang kann der Platz des Routers eine Rolle spielen.

Wohin mit dem LTE Router?

Die Anbieter für LTE Anschlüsse als DSL Ersatz sind sich der Problematik des schlechten Empfangs durchaus bewusst. Oft wird man durch die Platzierung von Steckdosen, mangelnden Abstellmöglichkeiten oder aus optischen Gründen von einem bestimmten Platz abgehalten. Daher werden teilweise sehr lange Signalkabel von bis zu 10 m Länge mitgeliefert, um den Router an einen guten Ort zu platzieren.

Wo stehen die LTE Masten?

Der beste Platz für einen Router ist oft nicht so einfach bzw. pauschal zu bestimmen. Im Vorfeld sollte man sich erkundigen, wo sich der nächste LTE Mast befindet. Die Telekom hat dafür eine eigene Seite bereit gestellt. Auf dieser Seite gibt man den eigenen Standort ein und erhält die Ausrichtung des nächsten LTE Mastes. Auch Vodafone bietet eine eigens dafür eingerichtete Seite an. Wie auch bei der Telekom gibt man dort die eigene Adresse an und erhält als Ergebnis die Verfügbarkeit und die Richtung des Mastes zurück.

Die Richtung ist entscheidend bei der Platzierung des Routers im Haus. Idealerweise sollt eder Router dann einen Platz am Fenster in dieser Richtung erhalten. An dieser Stelle sollte man ruhig ein wenig mit der Platzierung experimentieren. Eventuell ist auch ein Platz auf einem hohen Schrank in der Richtung optimal. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte der Router so hoch wie möglich aufgestellt werden. Je weniger Hindernisse sich zwischen Router und LTE Mast befinden, desto besser. Ideal wäre damit eine Platzierung im Dachgeschoss oder auf dem Dachboden.

So verbessert man den Empfang weiter

Ist einmal der optimale Platz gefunden, kann die Optimierung jedoch noch weiter gehen. Wenn man die Möglichkeit hat, dann sollte man bei der Bestellung des LTE Anschlusses auf die Möglichkeit eines LTE Antennenanschlusses am Router setzen. Teilweise besitzen die LTE Router bereits kleine externe Antennen oder eine Anschlussmöglichkeit für ein oder mehrere kleine externe Antennen. Aus der Erfahrung heraus sollte man die Option immer nutzen, denn der Empfang kann sich teilweise drastisch verbessern.

Ideal sind jedoch 2 SMA-Anschlüsse für den Anschluss einer externen Antenne. Platziert man diese idealerweise auf dem Dach, auf dem Dachboden oder an der Halterung der Satellitenschüssel etc., besitzt man den größten Hebel für einen besseren Empfang. Einen sehr aufschlussreichen Artikel für die Wahl einer Antenne liefert ein Beitrag von lte-anbieter.info. Dort geht man vor allem noch auf die Unterschiede bei LTE Antennen ein und gibt einige Tipps für guten Empfang. Beispielhaft möchte ich hier eine Lösung zeigen, die direkt auf dem Dachboden installiert ist und in Richtung LTE Mast gerichtet ist. Die LTE Antenne von Novero Dabendorf ist auf folgendem Bild dargestellt.

LTE Antenne Novero Dabendorf

 

Der Vorteil der abgebildeten Antenne ist die flache Bauweise. Damit spart sie sehr viel Platz und bietet gleichzeitig einen hohen Leistungsgewinn, weil in dieser Panel-Antenne bereits 2 Antennen integriert sind. Auf der Rückseite der abgebildeten Novero Dabendorf Antenne befinden sich die Anschlüsse für das LTE Kabel. Es handelt sich um BNC-Stecker die einfach aufgesteckt und in sich verdreht werden.

LTE Antenne Novero Dabendorf Anschluesse

 

Auf der Gegenseite der Kabel befinden sich die SMA Anschlüsse für den Router. Am Beispiel für den Speedport Hybrid der Telekom sind die Anschlüsse in folgendem Bild dargestellt.

Speedport Hybrid Anschluesse

 

Um an die Anschlüsse für die LTE Antenne zu gelangen, ist lediglich die Plastikabdeckung mit einem kräftigen Ruck zu entfernen. Danach erfolgt der Anschluss des LTE Kabels an den SMA Anschlüssen.

Welchen Leistungszuwachs kann ich erwarten?

Pauschal lässt sich diese Frage leider nicht beantworten, weil zu viele Faktoren eine Rolle spielen. Je nach Standort und örtlichen Gegebenheiten sind die Bedingungen sehr unterschiedlich. Bezogen auf den abgebildeten Aufbau mit dieser Antenne und den Speedport Hybrid Anschluss der Telekom konnte jedoch die Leistung deutlich gesteigert werden. Ausgangsbasis war hier die Platzierung des Routers im Fenster. Der Empfang, der auf dem Router in Form von 5 Balken angezeigt wird, variierte zwischen 1 und 2 Balken LTE Empfang (Tendenz eher zu einem Balken). Nach Installation und Ausrichtung der Antenne werden konstant 4 Balken angezeigt.

Diese Balken allein sagen jedoch wenig aus – es zählt allein die Geschwindigkeit. In diesem Telekom Hybrid Erfahrungsbericht ist ein Speedtest abgebildet, der knapp über 16 Mbit/s erreicht. Ohne Antenne wurden jedoch nur knapp 2 Mbit/s erzielt. Das ist eine Steigerung, die man sehr deutlich merkt. Von daher ist an dieser Stelle eine LTE Antenne sehr zu empfehlen. Das passende Exemplar mit entsprechendem Kabel gibt es z.B. bei Amazon.

Wichtig ist bei der Auswahl der Antenne, auf welchem Frequenzbereich die Mobilfunkanbieter senden. Das erfährt man jedoch auf den Übersichtsseiten oben in dem Artikel. Die Telekom und Vodafone kennzeichnen, ob sie auf 800 Mhz oder 1800 Mhz senden. Je nach Frequenz ist dann die passende Antenne zu wählen.

Kabel für LTE Antenne

Wenn man sich für eine LTE Antenne entscheidet, dann muss natürlich auch ein passendes Kabel her. Hier sollte man nicht sparen, denn durch ein schlechtes Kabel kann man im schlechtesten Fall den Gewinn der Antenne wieder komplett verlieren. Weiterhin gilt:

  • Je kürzer das Kabel, desto besser.
  • Je besser geschirmt, desto besser.
  • Nicht am falschen Ende sparen und lieber etwas mehr Geld in ein gutes Kabel investieren.

Fazit

Nicht immer hat man alle Möglichkeiten zur Verbesserung des LTE Empfangs in der Hand, jedoch kann man mit kleinen Handgriffen den Empfang entscheidend verbessern.Wenn man die Möglichkeit der Installation einer LTE Antenne hat, sollte man diese Möglichkeit auch nutzen, denn der Zuwachs ist an dem dargestellten Beispiel deutlich spürbar gewesen. Die Messwerte haben diesen Eindruck ebenfalls bestätigt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen bei der Verbesserung des LTE Empfangs helfen und würde uns über ein Klick auf Gefällt mir bzw. Teilen freuen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.