1&1 All-Net LTE: Günstige Handytarife via GMX & Web.de ab 6,99 Euro

Web.de All-Net Surf

Mit den All-Net LTE-Tarifen von GMX und Web.de hat man aktuell die Möglichkeit, sich einen original 1&1-Handyvertrag zu besonders günstigen Kondtionen zu sichern: So erhält man den günstigsten Vertrag mit Freieinheiten und Internet-Flat schon für 6,99 Euro monatlich. Außerdem lockt der Anbieter mit zwei weiteren, leistungsstarken Tarifen.

Die Angebote sind inoffiziell auch als „GMX-Handytarif“ oder als „Web.de-Handytarif“ bekannt – und versprechen damit meist sehr günstige Konditionen.

So sehen die Mobilfunk-Angebote aus:

1&1 All-Net LTE: GMX-Handytarif & Web-de-Tarif besonders günstig

Der Hintergrund der Aktions-Tarife

Grundsätzlich sind die speziellen Aktionstarife von Web.de und GMX deutlich günstiger als ähnliche Allnet-Flatrates bei 1&1. Während die Allnet-Flatrates bei 1und1 um die 20 Euro pro Monat kosten, liegt die Grundgebühr bei den GMX-Flatrates (und den Web.de-Tarifen) deutlich unter 20 Euro, teils sogar unter 10 Euro im Monat.

Aber warum ist das so? Wieso gibt es auf den beiden Mail-Portalen von GMX und Web.de vergünstigte 1&1-Tarife?

Der Grund: So versucht 1und1, auch eine besonders preisbewusste Kundschaft anzusprechen. Letztlich bekommen Kunden aber sowohl bei GMX als auch bei Web.de einen Original-1und1-Handyvertrag – zu dauerhaft günstigen Konditionen.

Vorteile gegenüber den Original-1&1-Verträgen

Vorteile der Aktions-Tarife gegenüber einer Bestellung auf der 1und1-Seite:

  • Bei den Allnet-Flats auf der 1und1-Seite steigt die Grundgebühr in der Regel nach 12 oder 24 Monaten an. Bei den Aktions-Tarifen via GMX oder Web.de gilt die Grundgebühr dauerhaft – auch nach zwei Jahren steigt sie nicht an.
  • Die Grundgebühr ist deutlich niedriger als bei den Allnet-Flats, die auf der offiziellen 1&1-Homepage zu finden sind.
  • Man findet hier sogar Handytarife für deutlich unter 10 Euro im Monat.

Welches Netz nutzen Web.de und GMX?

Die Handytarife setzen auf dasselbe Netz, das auch 1&1 für die Realisierung seiner Verträge nutzt. Das heißt: Bei den GMX-Flats und bei den Web-Tarifen kommen entweder das Vodafone-Netz (D2) oder das Telefónica-Netz (O2) zum Einsatz.

Es ist zwar lediglich von D-Netz und E-Netz die Rede; dahinter verstecken sich aber eindeutig das Vodafone-Netz sowie das O2-Handynetz.

Grundsätzliche Unterschiede:

  • Das D2-Netz von Vodafone gilt als besser ausgebaut als das O2-Netz. Das haben verschiedene Netztests zur Netzqualität immer wieder gezeigt.
  • Allerdings bekommen Nutzer im Vodafone-Netz nicht den LTE-Standard freigeschaltet, mit dem man oft einen besseren Empfang hat und schneller surfen kann. Im O2-Netz ist LTE hingegen nutzbar.
  • Im O2-Netz sind die Tarife deutlich günstiger als im D2-Netz. Die LTE-Tarife im O2-Netz sind daher besonders empfehlenswert.

Einen Handyvertrag im D1-Netz der Telekom gibt es bei den Mobilfunkangeboten von GMX und Web.de allerdings nicht zu holen.